Custom Cardboard

Aus FabLab Winti Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Custom Cardboard ist ein Benutzerprojekt

Bei einem Cardboard handelt es sich um ein Gehäuse aus Karton, mit dem man sein Smartphone in ein Virtuell-Reality-Display umwandeln kann. Mit dieser Datenbrille und den entsprechenden Apps erzeugt man vor den Augen ein faszinierendes, dreidimensionales (stereoskopisches), virtuelles Bild. Durch die Sensorik im Smartphone kann man sich in dieser 3D-VR-Welt auch umsehen. Ursprünglich wurde die VR-Brille von Google designt und 2014 auf der Google I/O vorgestellt. Google stellt selbst keine Brillen her, hat aber eine Anleitung für Hersteller entwickelt sowie eine Anleitung mit den benötigten Einzelteilen, um sich selber eine VR-Brille zu basteln.

Custom Cardboard
Benutzerprojekt
Projekt: Custom Cardboard
Benutzer: Michael Burgdorfer
Bereich: VR, Cardboard
Technologie: Lasercutting


Projektbeschreibung

Google stellt auf der Entwickler-Webseite für Bastler und Tüftler die nötigen Pläne zur Verfügung: https://vr.google.com/cardboard/manufacturers/

Für den Lasercutter habe ich die Daten aus den Plänen in neue Files (svg) kopiert und einige Features implementiert.

schwarz: Aussenkontur, rot: Ausstanzungen, blau: Falzlinien (gravur)
Material: Polyester Ni/Cu Gewebe

Features

  • Ein verbessertes Triggersystem garantiert das zurückspringen des Hebels. Das dazu eingesetzte Gummiibändchen erhöht zusätzlich die Stabilität.
  • Mit der Graviertechnik können Designs und Hilfslinien (z.B. für Stickers) direkt aufs Karton gelasert werden.
  • Faltlinien können nicht durchgehend gelasert werden und erleichtert so den Zusammenbau

Material

Linsen

Benötigt werden Bikonvexe Linsen in einem Durchmesser von mindestens 25mm. Je grösser desto besser. Google empfiehlt 34mm. Diese können aus Plastik oder Glas sein. Fertige Stücke können in diversen Onlineshops gekauft werden: z.B.

Alternativ können Linsen auch mit Petflaschen oder alten CD's gemacht werden:

Karton

Das billigste Karton ist Wellkarton und sollte mindesten 1.5mm dick sein und eine glatte Aussenfläche haben. Kann ggf. noch mit einer Kunsstoffolie überspannt werden. Wellkarton ab der Rolle ist ungeeignet, da diese sich nicht flach in den Lasercutter legen lässt

Leitendes Gewebe

Für den Trigger wird ein "elektrisch-leitendes" Material benötigt. Ich habe bei der Firma http://www.emrp.ch/ für sehr günstig Restpostenmaterial erhalten. Der Stoff besteht aus Polyester/Nickel/Kupfer und lässt sich einfach mit einer Schere schneiden. Notfalls würde auch Alufolie oder ähnliches gehen.

Drückkissen

Für den Drücker habe ich aufklebbare Schaumstoffdämpfer im Migros Do It o. ä. gekauft. Der leitende Gewebestoff habe ich so umgezeichnet, dass sich dieses über das Drückkissen legen lässt.

Sonstiges

  • Handelsübliche Gummibänder können in jedem anständigen Office-Shop gekauft werden. Z.B. beim Wachter
  • Klettbänder können im jedem Migros DoIt/Coop Bau unf Hobby gekauft werden

Kalibrieren

Jedes Cardboard muss manuell kalibriert und profiliert werden. Dies macht man mit dem Profil-Generator von Google: https://vr.google.com/cardboard/viewerprofilegenerator/

Dazu muss zum Profli diverse Angaben zum Cardboard gemacht werden (z.B. Augenabstand, Linsengrösse, Abstand von der Linse zum Display etc.) um dann mit einer kleinen Web-App eine Feinkalibrierung vornehmen zu können. Der Generator erstellt einen QR Code der am Cardbord angebracht werden muss. Beim öffnen einer beliebigen Cardboard-App muss dieser dann abgescannt werden. Die korrekten Einstellungen werden so auf jedes beliebige Smartphone übertragen.

Downloads

https://www.dropbox.com/sh/kvb3h03se31xi2m/AAAN97m1y319m0Txh6ICtKg1a?dl=0

  • Laserfiles
  • Photos
  • Google manufacturers kit

Gallerie